Loading...

Latest blog posts

CORONA – COVID 19

Vorab eine Seite mit Informationen in verschiedenen Sprachen
Einige Dinge sind wichtig.
1. Kinder sind von der Erkrankung fast nicht gefährdet.
Nur sehr sehr wenige werden überhaupt Krankheitszeichen zeigen (Fieber, Husten, Schnupfen, Durchfall). Aber sie bekommen den Virus im gleichen Ausmaß wie Erwachsene und sind damit sehr oft stumme Überträger der Krankheit.
2. Am wichtigsten ist es die Personen zu schützen, die gefährdet sind.
Kinder tragen die Krankheit nach Hause und sind ein wichtiger Risikofaktor für diese Personen
und sollten von Personen ferngehalten werden, die gefährdet sind. Dazu zählen:  Alter über 60 Jahre, hoher Blutdruck, Diabetes, Krebserkrankung unter Therapie.
Asthma zählt bisher nicht zu den Risikofaktoren. Bisher gibt es keine dokumentierten Fälle,
dass Kinder mit Risikofaktoren wie Immunsuppression Asthma oder ähnlichem schlimm erkrankt wären. Sicherheitshalber zählen sie aber zu den Risikopersonen.
3. Wie schütze ich mich, wie gehe ich mit erkrankten Personen um?
Hier ein Auszug aus den Empfehlungen des RKI:
  • zu Hause bleiben, wann immer möglich; Zimmer regelmäßig lüften
  • nicht notwendige Reisen absagen oder verschieben
  • möglichst nur für Versorgungsgänge rausgehen; Abstand von 1 bis 2 m zu anderen Personen halten
  • private Kontakte auf das Notwendigste reduzieren bzw.
  • Möglichkeiten ohne direkten/persönlichen Kontakt nutzen (Telefon, Internet etc.)
  • Risikogruppen durch Familien- und Nachbarschaftshilfe versorgen; aktiv Hilfsangebote machen
  • Umgang mit Erkrankten im Haushalt festlegen (Schlafen und Aufenthalt in getrennten Zimmern, Mahlzeiten getrennt einnehmen, räumliche Trennung von Geschwisterkindern)
  • gemeinschaftliche Treffen/Aktivitäten absagen (Vereine, Sportgruppen, größere private Feiern)
  • enge Begrüßungsrituale vermeiden (Küsschen, Händeschütteln)
  • Und zusätzlich tragen Sie vor allem in geschlossenen Räumen mit anderen Menschen (Supermarkt, öffentliche Verkehrsmittel einen Mundschutz! das wird aus dem Video japanischer Forscher leicht verständlich. Damit erklärt sich die Übertragung von Tisch zu Tisch in einem Restaurant durch die Klimaanlage die im      Ärzteblatt veröffentlicht ist.

Besonders informativ, was den weiteren Verlauf und die notwendigen Maßnahmen betrifft erklärt das “maiLab“ in ihrem Video

In diesen Bildern sieht man erstens wie ansteckend dieses Virus ist und das vor allem in geschlossenen Räumen. Der Lockdown ist sehr effektiv und aktuell haben wir täglich nur ca 10 Neuerkrankungen. Trotzdem müssen wir bis Ende Juni Wachsam sein ob neue Fälle über Urlauber in die Stadt eingetragen werden. Die aktuellsten Informationen zur Situation in der Stadt finden Sie unter http://www.muenchen.de/corona. Ob die Lockerungsmaßnahmen die Epidemie wieder anheizen werden die Wochen bis dahin zeigen. In geschlossenen Räumen wie Läden und öffentliche Verkehrsmittel schützt jeder Mundschutz sowohl Sie wie auch andere.

Zusätzlich dürfte man den Sars –  Cov2 Virus mit Hitze (mind. 80° über 90 min) inaktivieren können (Dermatology (Basel) 2006.: 119-23). Das haben Forscher an Corona Viren im Rahmen der Sars Epidemie herausgefunden.

Was es bringt unterschiedlich die Vermehrung des Virus zu unterbrechen sieht man an hier

Die umfassenste Sammlung zu wissenschaftlichen Fakten bzgl. der neuen Krankheit finden Sie auf: https://rega.kuleuven.be/if/pdf_corona